Navigation öffnen / schließen
Genussradeln durch das Tal der Burgen

530 km bergab vom Oberengadin zur Donau mit atemberaubenden Alpenpanoramen!

Unsere Etappen

Die geplanten Radtouren bei dieser Reise umfassen insgesamt:

 530 km  4.870 hm

Unverbindliche Buchungsanfrage

Flusstransalp-Radreise mit 6 Etappen 

Der Innradweg

Der Innradweg ermöglicht eine leichte Radtour durch die Alpen vom Oberengadin bis zur Donau. Der 530km lange Radweg führt uns überwiegend bergab durch den Schweizer Nationalpark und das Europareservat Unterer Inn. Wir erleben Städte wie Innsbruck, Rosenheim, Schärding und Passau. Einzig auf dem ersten Abschnitt müssen wir mit einigen Steigungen rechnen. Der Großteil der Tour verläuft über eigenständige Radwege, die teils lange Kiespassagen aufweisen und somit ideal für Transalp-Einsteiger sind.

Alle Tourenfahrer, die sich an den typischen Alpenpanoramen erfreuen und die Vorzüge einer Radroute durch das Tal zu schätzen wissen. 
Großer Beliebtheit erfreut sich diese Tour auch bei Gästen, die sich zum ersten mal in das Terrain der Alpen wagen möchten.

Gemäß unserer Levelbeschreibung empfehlen wir diese Reise allen Radfreunden, die sich in Level 2 wiederfinden.

Wir haben für Dich eine Auswahl an sehr schönen 3-4*-Hotels getroffen, die alle mit einem reichhaltigen Speiseangebot und anderen Annehmlichkeiten auf Dich warten. Teilweise verfügen unsere Hotels über einen Wellnessbereich. 

Der erste und letzte Tag unserer Reise ist jeweils für die An- und Abreise vorgesehen. Diese Reise wird als Etappenreise durchgeführt, d.h. wir starten morgens gemeinsam nach dem Frühstück an unserem jeweiligen Hotel und fahren zu unseren täglich wechselnden Etappenzielen. Dein Gepäck befindet sich während den Etappen in unserem Begleitfahrzeug und wird zum nächsten Hotel gebracht. Unser Begleitfahrzeug treffen wir an vereinbarten Treffpunkten, dort besteht auch die Möglichkeit, auf das Gepäck zuzugreifen. Während den Pausen bieten wir euch Verpflegung und Getränke an, so dass ihr neben einem Top- Service auch einen minimalen Aufwand an Nebenkosten habt.

Komm' mit und gönne Dir einen Urlaub auf dem Rad für Genießer durch phantastische Alpenpanoramen!

  • 7x Übernachtung in 3-4*-Hotel
  • 7x reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 7x mehrgängiges Abendmenü
  • 6x Etappenverpflegung (Getränke, belegte Brötchen, Obst, Müsliriegel, etc.)
  • Tourenführung und Reiseleitung
  • Hintransport von Passau zum Startpunkt an den Malojapass
  • persönliche Betreuung
  • kleine Gruppe mit max. 12 Gästen
  • Gepäcktransport und Begleitfahrzeug mit Werkzeug und Hilfsmittel
  • Foto-Service
  • GPS-Tracks im Vorfeld

[Anreise]

Eigenanreise nach Passau, von hier Transfer zu unserem Startpunkt nach Silvaplana. Einchecken, ankommen, abschalten... Um 19:00 Uhr gemeinsames Abendessen, kennenlernen und Tourbesprechung.

 

[74 km / 1.070 hm] Silvaplana - Scuola

Unsere Reise beginnt in Silvaplana am Fusse das Malojapasses und ist umgeben von mächtigen 3000er, die ein beindruckendes Alpenpanorama prägen. Wir starten Innabwärts und kommen an einige Seen vorbei. Wie z.B. im Heilbad St. Moritz, dessen Quelle schon vor 3.000 Jahren genutzt wurde. Der Innradweg führt uns direkt am See entlang und weiter geht es auf guten Wegen dem jungen Inn mit einer Traumaussicht auf die Höhen Berge. Auf unserer heutigen Etappe rollen wir durch das Oberengadin. Hier erwarten uns die wenigen Höhenmeter auf unserer Reise, die es dafür aber auch in sich haben. Wir folgen dem Radweg auf einem mehr oder weniger geschotterten Feldweg mit einer Warnung "280 Höhenmeter auf 5km". Der schweißtreibende Anstieg belohnt uns jedoch mit einer phantastischen Aussicht. Wir erreichen den Verkehrsfreien Ort Guarda, welcher auf einer Bergkuppe liegt. Wir genießen die Ruhe, bevor wir unsere Fahrt über die linken Randhügel des Inntals fortsetzen und unser Etappenziel auf der anderen Talseite Scoula erreichen.

[84 km / 1.150 hm] Scuola - Imst

Unsere zweite Etappe setzen wir auf der rechten Innseite weiter fort, hier liegen wenige Orte und wir können den Radweg meist auf Waldwegen folgen und die Ruhe genießen. An der Grenze zu Österreich verengt sich das Tal, da von rechts das steile Bergmassiv des Reschenpasses hereindrückt.
Ab Pfunds öffnet sich das Tal wieder und wir radeln talabwärts durch die Orte Prutz, Ried und Tösens. Wir folgen dem Radweg, der immer mal wieder einen Hügel erklimmt, um uns anschließend steiler ins Tal nach Landeck zu führen. Wir überqueren den Inn und rollen auf der linken Seite hinunter nach Landeck um hinter Landeck wieder rechts des Inns Richtung Zams zu radeln.

Nun wird das Tal sehr eng und wir radeln an imposanten Felswänden entlang. Am Fusse des Berges der Ruine Kronburg radeln wir an den Resten der Via Claudia Augusta vorbei. Weiter durch Schönwies mit einem Traumpanorama Richtung Mils und schließlich zu unserem Etappenziel Imst.

 

 

[111 km / 730 hm] Imst - Kramsach

Wir verlassen Imst und setzen unsere Fahrt auf der rechten Seite des Inns weiter fort, parallel zu der Eisenbahnlinie im schmalen Tal weiter durch Rappen. Wir genießen die leichte fahrt flussabwärts und ergötzen uns an der Sicht auf das Schloss Petersburg, die schneebedeckten Bergspitzen des Alpenkamms und rollen durch Stams und Telfs. Hier weitet sich das Tal und der Radweg führt uns meist leicht bergab zwischen Fluss und Autobahn auf dem Hochwasserdamm entlang. An den Berghängen sichten wir eine Burg nach der anderen, welche uns in das historische Innsbruck geleiten. 
Wir durchqueren talabwärts eine historische Stadt nach der anderen: Hall, Volders, Wattens und Schwaz!

Weiter bergabwärts passieren wir den Zugang zum Zillertal und einige Kilometer weiter erreichen wir unser Etappenziel Kramsach.

[70 km / 420 hm] Kramsach - Rosenheim

Wir rollen heute von Kramsach nach Rattenberg. Im weiten Talgrund geht es weiter nach Radstadt, Kunde und Wörgl. Hier überqueren wir wieder den Fluss und fahren links des Inns weiter zur Innschleife bei Kirchbichl.
Wir rollen auf dem Treidelpfad weiter flussabwärts und erleben die beeindruckende Aussicht auf die Randberge auf beiden Flußseiten.
Es folgt Kufstein mit seinen historischen Gassen, das Naturschutzgebiet und weiter geht's über Niederndorf, Nußdorf und Neubeuern.
Unseren letzten Etappenabschnitt bewältigen wir auf dem Dammweg und rollen zu unserem Ziel Rosenheim mit einer romantischen Altstadt.

[112 km / 1.050 hm] Rosenheim - Niedergottsau

Wir starten unsere heutige Königsetappe im flachen Terrain, verlassen Rosenheim, rollen durch Rott, um anschließend auf der Höhe von Wasserburg den Radweg zu nehmen, welcher uns auf das Hochplateau mit einigen Höhenmetern nach oben bringt. Wir genießen die Aussicht und nehmen anschließend eine tolle Abfahrt hinunter zum Ort Gars, um gleich darauf den nächsten Hügel in Angriff zu nehmen. Hiernach geht es flach weiter zum Kloster Au, welches idyllisch am Inn liegt. Stadt Mühldorf, Tüßling und der Wallfahrtsort Altöttingen heißen uns willkommen. Ab Neuöttingen radeln wir direkt am Inn weiter zum Geburtsort vom Papst Benedikt nach Marktl und erreichen anschließend unser Etappenziel Niedergottsau.

[80 km / 450 hm] Niedergottsau - Passau

Auf unserer letzten Etappe verlassen wir Niedergottsau und erreichen kurz nach dem Etappenstart die Mündung von Salzach in den Inn, wo das Naturreservat "Unterer Inn" beginnt. Wir radeln weiter entlang des Naturreservates durch eine traumhafte Landschaft. Wir genießen noch einmal die Ruhe auf diesem naturgeprägten Abschnitt. 

Auf der anderen Flussseite können wir das österreichische Oberberg erblicken, bald darauf erreichen wir die Barockstadt Schärding und Bernstein mit seiner Burg, bevor wir unser Reiseziel, die Dreiflüssestadt Passau erreichen.

[Abreise]

Nach dem Frühstück heißt es nun leider sich zu verabschieden und die Heimreise anzutreten.

Innradweg

Tour-Nr
TR 2018- 13
Reisedauer
8 Tage
Etappen
6
Distanz
530 km
Anstieg
4.870 hm
Anspruch
Level 2

Preis/Person


ab 1.475,00€

Teilnehmer
Mindestens 6
Maximal 12

Alle Termine sind noch buchbar! Jetzt Buchungsanfrage stellen!


Alle Termine sind noch buchbar! Jetzt Buchungsanfrage stellen!

Druckversion - alle Daten und Infos dieser Tour zum Ausdrucken
Rufen Sie an!

Du hast Fragen? Dann ruf einfach an: +49 (0) 2441 - 7 98 09 77

Alternative RadreiseDas könnte Dich auch interessieren: Via Claudia Augusta
+49 (0) 24 44 - 49 89 950