Deutschlands Großer Strom

Die Paraderoute für Radwanderer zwischen der Sächsischen Schweiz und der Nordseeküste!

Unsere Etappen

Die geplanten Radtouren bei dieser Reise umfassen insgesamt:

789 km  960 hm

Unverbindliche Buchungsanfrage

Flusstal-Radreise mit 10 Etappen von Bad Schandau nach Cuxhaven 

Der Elbradweg

Der Elbradweg gehört zu den reizvollsten und abwechslungsreichsten Radwanderrouten Europas. Vom Elbsandsteingebirge bis zum Wattenmeer erwartet uns eine Vielfalt der besonderen Art. Du wirst eine einzigartige Kultur und pulsierende Metropolen, aber auch die fast unberührte Natur der Elbauen erleben. Das geringe Gefälle und der gut ausgebaute Radweg sorgen für entspannte Stunden auf dem Rad.

Alle Tourenfahrer, die sich an den typischen Windungen eines Flusses erfreuen und die Vorzüge einer Radroute mit viel Geschichte, einladenden Landschaften und einer ursprünglichen Natur zu schätzen wissen. 

Gemäß unserer Levelbeschreibung empfehlen wir diese Reise allen Radfreunden, die sich in Level 1 bis 2 wiederfinden.

Wir haben für Dich eine Auswahl an sehr schönen 3-4*-Hotels getroffen, die alle mit einem reichhaltigen Speiseangebot und anderen Annehmlichkeiten auf Dich warten. Teilweise verfügen unsere Hotels über einen Wellnessbereich. 

Der erste und letzte Tag unserer Reise ist jeweils für die An- und Abreise vorgesehen. Diese Reise wird als Etappenreise durchgeführt, d.h. wir starten morgens gemeinsam nach dem Frühstück an unserem jeweiligen Hotel und fahren zu unseren täglich wechselnden Etappenzielen. Dein Gepäck befindet sich während den Etappen in unserem Begleitfahrzeug und wird zum nächsten Hotel gebracht. Unser Begleitfahrzeug treffen wir an vereinbarten Treffpunkten, dort besteht auch die Möglichkeit, auf das Gepäck zuzugreifen. Während den Pausen bieten wir euch Verpflegung und Getränke an, so dass ihr neben einem Top- Service auch einen minimalen Aufwand an Nebenkosten habt.

Komm' mit und entdecke deine Reiselust entlang des großen Stroms: die Elbe!

  • 11x Übernachtung in 3-4*-Hotel
  • 11x reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 11x mehrgängiges Abendmenü
  • 10x Etappenverpflegung (Getränke, belegte Brötchen, Obst, Müsliriegel, etc.)
  • Tourenführung und Reiseleitung
  • Rücktransport zum Startpunkt
  • persönliche Betreuung
  • kleine Gruppe mit max. 12 Gästen
  • Gepäcktransport und Begleitfahrzeug mit Werkzeug und Hilfsmittel
  • Foto-Service
  • GPS-Tracks im Vorfeld

Anreise

Eigenanreise nach Bad Schandau, einchecken, ankommen, abschalten... Um 19:00 Uhr gemeinsames Abendessen, kennenlernen und Tourbesprechung.

 

46 km / Bad Schandau - Dresden

Wir beginnen unsere erste Etappe in Bad Schandau und starten Richtung Pirna durch das Elbsansteingebirge mit seinen bizarren Felsformationen.
Wir rollen auf der rechten Elbseite weiter und passieren den Ort und die Festung Königstein, nach einer ersten S-förmigen Elbschleife erreichen wir die Stadt Wehlen und kurz darauf Pirna mit seiner historischen Altstadt.
Nach Pirna erreichen wir das kleinste Weinanbaugebiet Deutschlands: die sächsische Weinstraße! Wir radeln vorbei an Heindau und Großsedlitz um im Anschluss den Blick auf Schloss Pillnitz zu erlangen, die Sommerresidenz von August dem Starken.
Bis zu unserem ersten Etappenziel Dresden sind es nur noch gute 10 km. Hier erwarten uns jede Menge Sehenswürdigkeiten!

103 km / Dresden - Torgau

Auf unserer zweiten Etappe wählen wir die linke Elbseite, verlassen Dresden auf dem Radweg und rollen überwiegend am Elbufer entlang. Wir passieren die Gohlische Windmühle, welche direkt an der Elbe liegt, radeln am Pumpspeicherwerk Niederwartha und der neuen Brücke vorbei, passieren Schloss Gauernitz und Schloss Schwarfenberg, bis wir die weltberühmte Porzellanstadt Meißen erreichen. Die mittelalterliche Bischofsstadt Meißen verlassen wir wieder linkselbisch Richtung Strehla und rollen flach entlang der Grenze zu Brandenburg, vorbei an historischen Rittergütern und der ersten Radfahrerkiche in Weßnig, bis wir unser heutiges Etappenziel, die Renaissancestadt Torgau erreichen.

107 km / Torgau - Dessau

Heute steht uns die Königsetappe mit Ihren 107 km bevor. Wir verlassen Torgau und folgen der Elbe flussabwärts auf dem neu ausgebauten und gut asphaltiertem Radweg abseits des Elbufers. Wir entdecken landeinwärts verwunschene Altarme der Elbe, genießen die Natur in vollen Zügen und durchqueren nur vereinzelt kleinere Ortschaften.
Der Radweg verläuft über stillgelegte Bahntrassen und schlängelt sich durch das landschaftlich geprägte Land. In Maucken überqueren wir mit der Fähre die Elbe und rollen durch Klöden und Elster bis nach Wittenberg, wo einst Luther seine Thesen an der Tür der Schlosskirche anbrachte.

Nach einer kurzen Rast verlassen wir Wittenberg durch Industrie- und Wohngebiete bis wir auf dem Radweg durch Feuchtgebiete der Elbelandschaft rollen und vereinzelte Dörfer kreuzen. 
In Coswig nutzen wir erneut die Fähre zum Übersetzen und radeln von hier durch den UNESCO geschützten Wörlitzer Park. Auf phantastischen Asphaltradwegen rollen wir durch den Wald und bewundern die Landschaft aus Bäumen, Auen und Figuren. Wir passieren Tore, Statuen und Forsthäuser bis wir unseren Etappenort Dessau erreichen.

76 km / Dessau - Magdeburg

Wir verlassen Dessau durch eine märchenhafte Parklandschaft. In Aken kreuzen wir die Elbe und radeln durch das Biosphärenresvat Mittlere Elbe. Mit viel Glück werden wir einen hier einheimischen Biber erblicken.

Wir rollen durch den Ort Pretzien und folgen dem Radweg über das Pretziener Wehr und erreichen so den Ort Ranies, von wo aus wir das Elbufer über eine Schleife umfahren und Grünewald ansteuern. Über romantische Altarme der Elbe geht es weiter nach nach Magdeburg zu unserem heutigen Ziel.

71 km / Magdeburg - Tangermünde

Wir verlassen Magdeburg durch das ehemalige Gartenschaugelände und gelangen so zum östlichen Ufer der Elbe. Unsere heutige Etappe ist Natur pur! Wir erradeln das europäische Wasserstraßenkreuz wo sich der Mittellandkanal und die Elbe kreuzen.
Wir wechseln bei Rogätz zusammen mit dem Radweg auf die linke Elbseite und rollen kilometerweit durch verwunschene Elbauenlandschaften und durchradeln kleine, märchenhafte Ortschaften. Hier und da werden wir einen Storch erblicken, der vielleicht sogar direkt vor uns auf dem Radweg eine Rast einlegt.
Unser heutiges Etappenziel ist die alte Hanse- und Kaiserstadt Tangermünde!

66 km / Tangermünde - Wittenberge

Wir verlassen Tangermünde über den Radweg entlang der linken Elbseite über den Damm. Wir rollen durch Storkau und die ehemalige Hansestadt Arneburg, bis uns wieder eine phantastische Naturetappe entlang von Altarmen der Elbe in einem Naturschutzgebiet voller vielfältiger Flora und Fauna erwartet. 
Wir rollen immer tiefer in die Heimat der Störche hinein. In der ehemaligen Hansestadt Werben erblicken wir zahlreiche Storchennester auf den Dächern der Häuser. Es reiht sich ein Storchendorf an das nächste, so dass wir fast die Havelmündung übersehen, wo die Havel in die Elbe mündet.
Zum Schluß rollen wir über den Damm, voll mit Eindrücken einer phantastischen Natur in unser Etappenstädtchen Wittenberge ein. 

70 km / Wittenberge - Hitzacker

Wir verlassen Wittenberge und rollen linkselbisch weiter. Heute durchradeln wir das ehemalige deutsch-deutsche Grenzgebiet, welches eine naturnahe Erhaltung der Elbauen aufweist.
Wir druchquerren idyllische kleine Storchendörfer und erfreuen uns der Natur! Die Dämme nehmen jetzt eine immer größere Bedeutung an, da die Elbe immer mehr in ihr eigentliches Bett eingezwungen wird.
Das UNESCO-Biosphärenreservat „Flusslandschaft Elbe” zeigt sich von seiner ganzen Schönheit, bevor wir den Ort Dömitz mit seiner imposanten Festungen erblicken und schließlich unser Zielort, das malerische Hitzacker erreichen.

75 km / Hitzacker - Geesthacht

Wir verlassen Hitzacker und rollen weiter durch das Biosphärenreservat weiter nach Bleckede mit seinen imposanten Fachwerkhäusern. Von hieraus verläuft der Elberadweg durch das lang gezogene Biosphärenreservat, entlang des ehemaligen Sperrstreifens der DDR nach Boizenburg. Hier herrscht noch die Natur!
Wir erreichen im Anschluss Lauenburg mit seinen zahlreichen Fachwerkhäusern und seinem Schloss. Zum Schluss radeln wir noch durch ein leicht hügeliges Waldgebiet, fahren auf dem Elbhang weiter und erreichen ohne große Anstrengung und zum Ende hin völlig eben Geesthacht.

83 km / Geesthacht - Stade

Unsere heutige Etappe beginnt ohne große Anstrengung über eine alte Bahntrasse durch die Marsch auf einem ca. 30 km langen perfekt asphaltierten Radweg bis vor die Tore Hamburgs. Auch hier radeln wir ohne große Verkehrsbelästigung bis in das Zentrum und erst kurz vor dem Hamburger Hafen umgehen wir dem städtische Trubel, in dem wir auf die Fähre der Hamburger Verkehrsbetriebe umsteigen, uns den Hamburger Hafen gemütlich vom Wasser aus anschauen und erst in Finkenwerder auf der anderen Elbseite wieder an Land gehen.

Entlang der Süderelbe setzen wir unsere Reise fort und rollen durch die Obstplantagen vom Alten Land. Wir durchrollen die mittelalterliche Altstadt von Jork und erreichen schließlich unser Etappenziel Stade mit seinem historischen Stadtkern und ehemaligen Hansehafen.

92 km / Stade - Cuxhaven

Wir begeben uns auf unsere letzte Etappe und verlassen das Obstanbaugebiet. Wir rollen über dem Radweg am Deich entlang vom Elbufer.
Über die Ruthemündung radeln wir durch die naturbelassene Landschaft und erreichen Krautsand, von wo aus wir ins Landesinnere abbiegen und in Richtung des kleinen Örtchens Freiburg rollen. Anschließend folgen wir einem Priel zurück zum Elbufer und gelangen im weiteren Verlauf zum Ostesperrwerk.
Über den Ort Belum radeln wir durch die vogelreiche Marsch und nehmen den Radweg entlang dem "Elbe-Weser-Schifffahrtskanal". Nach dem wir die Kanalmündung überquert haben geht es am unmittelbaren Elbufer auf unseren letzten Reiseabschnitt bis nach Cuxhaven an die Nordsee.

Abreise

Nach dem Frühstück treten wir gemeinsam die Rückreise zu unserem Ausgangspunkt der Tour an. Erfahrungsgemäß erreichen wir das Ziel zwischen 14:00-15:00 Uhr.

Elberadweg

Tour-Nr
TR 2018- 09
Reisedauer
12 Tage
Etappen
10
Distanz
789 km
Anstieg
960 hm
Anspruch
Level 1-2

Preis/Person


ab 1.600,00€

Teilnehmer
Mindestens 6
Maximal 12

Alle Termine sind noch buchbar! Jetzt Buchungsanfrage stellen!

Druckversion - alle Daten und Infos dieser Tour zum Ausdrucken
Rufen Sie an!

Du hast Fragen? Dann ruf einfach an: +49 (0) 2441 - 7 98 09 77

Alternative RadreiseDas könnte Dich auch interessieren: Mit dem Tourenbike den Main entlang
+49 (0) 24 44 - 49 89 950